Welche Vorteile der Wäschetrockner bietet

Wäsche waschen

Der Wäschetrockner sorgt für eine Menge Diskussionen, viele Leute sind der Überzeugung, dass man den Wäschetrockner unbedingt braucht und andere Leute sind der Meinung, dass man das Gerät nicht nutzen sollte. Dabei sind gerade die letzteren Meinungen nicht immer zutreffend. Der Wäschetrockner wird abgelehnt, weil er angeblich so teuer sein soll, was aber nicht so ist. Mit einem guten Gerät, wenn man auf die Energieeffizienzklasse achtet, kann eine Ladung Wäsche zwischen 40-60 Cent kosten, was so teuer nun nicht ist. Bei älteren Geräten, vor allem der C Klasse kostet eine Maschine das Doppelte an Energiekosten. Im Vergleich der Geräte bei Trocknerland.com wird klar: Es ist auf jeden Fall lohnend, etwas mehr Geld für einen guten Wäschetrockner zu zahlen und dafür auf das Bügeln zu verzichten, was übrigens auch Geld kostet und oft mehr als die Wäscheladung im neuen Wäschetrockner. Aber kommen wir nun zu den Vorteilen, die ein Wäschetrockner allesamt mit sich bringt.

Nie wieder lange auf die trockene Wäsche warten

Im Sommer hat man es mit Garten, Balkon, Terrasse oder Wäschekeller leicht, dort hängt man die Wäsche auf und schon nach 1-2 Stunden ist die Wäsche trocken. In kälteren Jahreszeiten jedoch hat man Probleme mit der Wäsche, sie hängt dann über Tage und wird und wird nicht trocken. In der Wohnung jedoch darf man die Wäsche nicht stellen, auch wenn sie dort schnell trocknet. Sie kann aber für Schimmel in der Wohnung sorgen, was für die Gesundheit nicht erträglich ist. Auch bekommt man Ärger mit dem Vermieter, denn er kennt das Problem mit Schimmel bei dem Trocknen der Wäsche in der Wohnung. Manche Vermieter halten diesen Punkt sogar in dem Mietvertrag fest und könnten dem Mieter das Mietverhältnis kündigen oder aber eine Abmahnung aussprechen. Alleine deshalb ist der Trockner eine gute Lösung. Es gibt zwar Menschen, die den Trockner das ganze Jahr für sich einsetzen und sich an der leichten Arbeit erfreuen. Aber dies muss natürlich nicht so sein, sofern man einen Balkon, einen Garten, eine Terrasse oder aber den Wäschekeller hat. Es gibt aber auch heute noch Wohnungen, wo all dies nicht gegeben ist und wo man den Wäschetrockner unbedingt braucht.

Gerade Familien haben Ihre Wäsche wieder schnell im Schrank

Der nächste Vorteil wäre der, dass gerade Familien viel Wäsche haben und diese manchmal gar nicht alle aufhängen und bügeln können. Man arbeitet, muss Termine einhalten, den Kindern bei den Hausaufgaben helfen und mehr, da vergisst man auch schon mal die Wäsche, weil diese auch zeitaufwändig ist. Anders, wenn man einen Wäschetrockner nutzt, dann braucht man die Wäsche nur kurz umzufüllen und schon kann man sie später trocken entnehmen und falten. Es gibt ja auch Wachmaschinen mit integriertem Wäschetrockner, diese werden dann Waschtrockner genannt und sind eine noch bessere Hilfe. Man stellt die Wäsche samt Trockengang ein, braucht dann später nur noch die Wäsche herauszunehmen, zu falten und in den Schrank zu legen. Wenn man genügend Dinge zu tun hat, ist dies eine wahre Hilfe. Da zahlt man auch gerne die Stromkosten. Zumal man sich mit einem guten Gerät auch das Bügeln erspart und somit wieder eine Zeitersparnis vorzuweisen hat. Keine Kinder, die ständig nach der Lieblingskleidung schreien, kein Mann der ein sauberes Hemd braucht. Mit dem Trockner ist man Herr der Lage und hat die Wäscheberge im Griffe, weil sie nicht viel Zeit beanspruchen.

Bei einem Baby hat der Trockner auch klare Vorzüge

Wer ein Baby hat, möchte viel Zeit mit diesem verbringen können. Die Hausarbeit hält da nur auf. Mit dem Trockner jedoch spart man viel Zeit ein. Aber er hat auch den Vorteil, dass man alle Babysachen schnell wieder zur Hand hat. Das Baby hat vielleicht gespuckt und man braucht schnell den sauberen Schlafsack für den Kinderwagen oder die Babydecke aus dem Bett. Es gibt immer Situationen, wo man es verflucht, die Wäsche erst waschen, dann aufhängen, dann bügeln zu müssen. Mit dem Trockner hat man die Babysachen einfach wieder schneller zu Hand und Mamas atmen auf.

Vorteile und Nachteile

Der Trockner hat den Nachteil, dass man für jede Ladung Wäsche Stromkosten auf sich nehmen muss. Kauft man aber ein gutes Gerät, mit der entsprechenden Energieklasse, sind diese Kosten sehr gering. Die Vorteile hingegen sind:

  • Kein Bügeln mehr, wenn die Wäsche nach dem Trocknen sofort entnommen wird
  • Mehr Zeit für andere Dinge
  • Keine großen Wäscheberge mehr